365 x Deutschland


2. Volkskrankheit Depression
5. November 2009, 05:57
Filed under: Deutschland, Medien, Wirtschaft & Wahnsinn | Schlagwörter: , , , ,

Wenn die Münchner Abendzeitung mit dieser Schlagzeile aufmacht, weiß man zwei Dinge sofort: 1. Es ist nichts „Wichtiges“ los in der Deutschland. 2. Ulrich Thielemann hat recht: Gewinn-Maximierung macht das Leben nicht schöner.  Vier Millionen Deutsche leiden unter Depressionen? Natürlich tun sie das. J e d e r sollte es tun, angesichts der Tatsache, dass die sogenannte Finanzkrise überhaupt nichts bewirkt hat. Im Kulturzeit-Interview zu seinem neuen Buch „System Error (klicken Sie auf  „System Error“ / Video). Warum der freie Markt zur Unfreiheit führt“ erklärte der Wirtschaftsethiker gestern, dass das Zeitfenster für ein Umdenken schon fast wieder geschlossen ist. Und in der Süddeutschen Zeitung vom 17./18. Oktober 2009 schreibt Joseph Vogl auf S. 17  (wenn ich den Artikel mit der Headline „Die voranlaufende Verpfändung der Zeit“ richtig verstanden habe), dass das System unserer Finanzmärkte eigentlich eh nicht mehr zu stoppen ist. Da ist es doch ausgesprochen vernünftig, Depressionen zu kriegen.

Advertisements

1 Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar

In der GAZETTE vom Sommer 2007 warnt Herr Thielemann bereits eindringlich vor den Folgen der Gewinn-Maximierung. Siehe http://www.gazette.de/Archiv2/Gazette14/Thielemann.html

Kommentar von Frank Zumbach




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: