365 x Deutschland


20. Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen

So lautet der deutsche Verleihtitel einer grenzdebilen Sony-Animations-„Komödie für die ganze Familie“, die nächstes Jahr auch unsere Kinos heimsuchen wird. Und „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“ ist leider auch der bisher beste Kommentar zur Berichterstattung über den „Klima-Gipfel“: Dieses Oszillieren zwischen systemisch unterkomplexer, dafür hektischer Betriebsamkeit und Untergangsphantasien à la Emmerich stellt das genaue Gegenteil einer Tiefenökologie dar, die wir eigentlich entwickeln sollten. Denn wem, genau, nützt es, wenn der Kaminkehrer dem Arbeitslosen nebenan seine einzige Heizmöglichkeit absperrt – einen alten Holzofen, dessen Abgase über den Rußpartikelgrenzwerten liegen? Dem guten Gewissen einiger Verwaltungsheinis. Wem, genau, nützt der „Energie-Ausweis“, den jetzt jeder Hausbesitzer vorlegen muss, wenn er seine Bude verkauft, um vom Erlös die Rente aufzubessern? Richtig, dem guten Gewissen einiger Verwaltungsheinis, und den Gutachtern natürlich. Und wem, genau, nützt es, wenn in Kopenhagen ausgerechnet wird, welches Land wieviel zahlt, um sich die Absolution zu holen? Ich frage ja nur.

Advertisements

1 Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar

in der Titanic gab es mal ein schönes Bild von einem Wald mit einem an den Stamm genagelten Schild, auf dem steht: „Waldsterben verboten.“

Kommentar von Doktor Vogl




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: