365 x Deutschland


42. Volkskrankheit Depression II

Bei fefe (danke, Dr. Glunk!) steht unter Mon Jan 18 2010: „Ich werde gelegentlich gefragt, warum es so wenige weibliche A-List-Blogger gibt, und meine Theorie ist, dass die Frauen einfach weniger Wert auf Selbstdarstellung legen. Dieser Rant geht noch ein Stück weiter. Er sagt, dass Frauen zu wenig Arschloch sind, um sich in Positionen reinzulügen.“ Ich habe eine andere Theorie: Die meisten Frauen, die ich kenne, haben ein Leben. Und weder Zeit noch Lust, stundenlang sich selbst und/oder die Welt zu betrachten. Oder sie sind, wie ich, nicht gut genug organsiert – an vielen Tagen fehlen mir deshalb sogar die scheinbar lächerlichen 6 Minuten, die ich mir vorgenommen habe, um über mein Land nachzudenken. Marion bringt die dritte Theorie ins Spiel: Weiblicher Narzißmus äußere sich, anders als männlicher, nicht in Grandiosität, sondern eher in Depression – sie bezieht sich da u. a. auf Bärbel Wardetzkis Buch „Weiblicher Narzißmus – Der Hunger nach Anerkennung“ (Kösel), das sie mir gleich geliehen hat, danke schön. Dass es durchaus männliche Blogger mit Hang zur Depression gibt, entnehme ich Ralf Schwartzs  Lesetipp: Vielleicht fehlt dem ganzen Land tatsächlich gerade die Lebensfreude. Wenn ich dann noch erfahre, dass die wunderbare Selbstdenkerin Katharina Rutschky („Der Stadthund“, Rowohlt) gestorben ist, werd ich auch ganz melancholisch. Aber das ist sicher nur der Winter in Deutschland.

Advertisements

2 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Was unser Land braucht, ist eine Internetliste der schon fast toten Deppen. Da kann man dann immer draufschaun und sich freuen, wer voraussichtlich nächstens wieder in die ewigen Jagdgründe eingehen wird: Ich tippe auf Kohl, der würde jedenfalls schon recht weit oben in der Liste stehen, oder? Stellen Sie sich auch schon mal für den Grass, den alten Nazi, ein Fläschchen kühl. Vielleicht haut es sogar, ich werde gerade so hoffnungsfroh, den Fischer Jockel vom Stangerl, der ist so oft durch dick und dünn und wieder dick gegangen, das hält kein Organismus lange aus. Es gibt immer was zu feiern, Verehrteste. Man muss nur in die richtige Richtung blicken.

Kommentar von Doktor Vogl

Hey, düsterer Doc: Es ging um L e b e n s freude!Aber vielleicht ticken Frauen hier ebenfalls anders. Interessante Frage. Bin mir da nicht so sicher, auch was den Narzißmus angeht – all die Mutti- und Fashion- und Reise-Erlebnis- und Tagebuch-Blogs…

Kommentar von Eva Herold




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: