365 x Deutschland


125. Von den Isländern lernen: Die Spass-Partei
2. Dezember 2010, 10:33
Filed under: Deutschland, Medien, Politik, Was fehlt uns denn? | Schlagwörter: , , , , , ,

Eine Spaßpartei namens „Beste Partei“ regiert Reykjavik, die Hauptstadt der bezaubernden nordischen Pleiterepublik – und sie macht ihre Sache nicht mal schlecht, berichtet Kulturzeit:

http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/themen/149408/index.html

Sollte uns zu denken geben. Übrigens: Die Insel ist EU-Beitrittskandidat. Hereinspaziert! Die Sache mit der Kaupthing-Bank ist vergeben und vergessen. Und nun zu etwas ganz anderem (via):

Julian Assange erwähnt in diesem TED-Talk, dass Island nun auch eine Art Freihafen für die Presse ist. Leak on!

Advertisements

1 Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar

[…] zu Beitrag 121: Jetzt könnten die Politiker von Island auch erfahren, wie man mit den Bankstern […]

Pingback von 191. Von den Isländern lernen II « 365 x Deutschland




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: